Logo Milazzo Flora

Runde Kumquat (Pflanze)

Rundfrüchtige Kumquats wachsen dicht beblättert und reich verzweigt zu dichten, aber kleinbleibenden Bäumchen heran. Die Blüten sind klein (1-1,5 cm), aber sehr zahlreich, reinweiß und verströmen zur Hauptblütezeit im Frühsommer oder Herbst ihr süßlich-herbes Aroma. Die orangefarbenen, glattschaligen, ca. 15 bis 20 g wiegenden Früchte sind kugelrund bis leicht länglich, ihr Aroma süß und sauer zugleich, da man sie samt der süßen Schale und dem sauren Fruchtfleisch verzehrt. Da sie klein sind, reifen Kumquatfrüchte binnen 3 bis 5 Monaten aus, so dass die Haupternte in die Wintermonate fällt. Es kann zu Alternanz kommen, bei der auf ein erntereiches Jahr eine Saison mit weniger Fruchtansatz folgt. Hinweis: Obwohl Kumquats kurzfristig leichten Frost vertragen, müssen sie frostfrei überwintern. Der Vorteil besteht darin, dass man sie bereits früh im Jahr ins Freie räumen und im Herbst viel später ins Haus holen muss als z.B. die wärmebedürftigeren Limetten oder Zitronatzitronen.

Im Winter brauchen Kumquat (Fortunella) weiterhin eine konstant leicht feuchte Erde. Sie sollte weder über längere Zeit pitsch-nass sein, noch darf sie austrocknen. Die beste Taktik sind Kontrollen alle 2-3 Tage. Gießen Sie immer dann wieder, wenn die Erde leicht abgetrocknet ist und stets so viel, dass die Erde bis zum Topfgrund durchfeuchtet wird. Gießt man immer zu wenig, gehen die unteren Wurzeln stets leer aus und sterben allmählich ab. Hartnäckig hält sich der Irrtum, dass Fußbodenheizungen Kumquat (Fortunella) schaden. Fußwärme ist aber kein Problem, sie erhöht lediglich die Verdunstungsrate, was einen erhöhten Wasserbedarf zur Folge hat. Wer diesem mit einer Gießgabe pro Woche nachzukommen versucht, lässt seine Kumquat (Fortunella) schlicht vertrocknen. Gedüngt werden Zitrus, solange sie wachsen. Dies kann in lichtreichen, beheizten Wintergärten bis weit in den November, ja sogar bis in den Dezember und Januar hinein der Fall sein. Bei Exemplaren, die suboptimal in lichtarmen Räumen überwintern, düngt man ab Mitte/Ende September nicht mehr, um die Bildung neuer Blätter und Triebe zu verlangsamen bzw. zu stoppen.

  • Kategorie Zitruspflanzen
  • Gattung Citrus
  • Art kumquat (= japonica)
  • Familie Rutaceae
  • Habitus Strauch
  • Klimazonen Subtropisch, Süditalien und Inseln
  • Blätter Immergrün
  • Blume Traube
  • Geographisches Ursprungsgebiet Fernost / Ostasien
  • Blüte- und Fruchtzeitperiode Dezember / November / Oktober / September / August / März / Februar / Januar
  • Form Spalier / Pyramide / Blumentopf / Hochstamm / Strauch
  • Colore Fiori Bianco
  • Colore Foglie Verde
  • Colore Frutti Arancione
  • Parfümiert ein
  • Bodenart Schwash sauer / Mittelschwer Erdreich
  • Erfordernissen Mässig Wasser
  • Lichtexposition Sonne / Halbschatten
©  Website-Realisierung Synthetic Lab