Logo Milazzo Flora

Kranzschlinge

Die Kranzschlinge (Stephanotis floribunda) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Stephanotis in der Unterfamilie der Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae). Die Heimat der Kranzschlinge liegt in Bergregionen Madagaskars. Sie kommt wild aber auch in der östlichen Kapprovinz vor. Sie ist sehr frostempfindlich, aber in Mitteleuropa als Zimmerpflanze häufig kultiviert.

Die Kranzschlinge ist ein immergrüner Kletterstrauch, der etwa 4 bis 5 Meter hoch wird. Die lederartigen Blätter werden bis etwa 5 × 9 cm groß; sie sind glänzend dunkelgrün. Die Blüten stehen in achselständigen Trugdolden. Die Blüten sind weiß und wachsartig; sie verströmen einen angenehmen Duft. Die Blütezeit erstreckt sich auf der Nordhalbkugel etwa von Juni bis September. Die Kranzschlinge bildet große pflaumenartige Früchte, die allerdings bei als Zimmerpflanzen kultivierten Exemplaren nur selten ansetzen. Die Früchte reifen ein Jahr lang; im Reifezustand springen sie auf und geben die braunen, silbrig beflockten Samen frei.

Die Kranzschlinge ist eine beliebte Zimmerpflanze. Im Winter benötigt sie eine Ruhetemperatur von etwa 12 bis 15 °C, damit sie auch mehrere Jahre hintereinander reich blühen kann.
  • Kategorie Blütenpflanzen für den Außenbereich
  • Gattung Stephanotis (= Marsdenia)
  • Art floribunda
  • Familie Apocynaceae
  • Habitus Strauch-Kletterpflanzen
  • Klimazonen Regenklima der Tropen / USDA 11
  • Blätter Immergrün
  • Blume Tuboloso
  • Geographisches Ursprungsgebiet Madagaskar
  • Blüte- und Fruchtzeitperiode September August Juli Juni Mai April
  • Form Spalier Pyramide Doppelt geformter Bogen
  • Farbe Blume / Blätter / Früchte Weiß
  • Parfümiert ein
  • Bodenart Schwash sauer Sand Mittelschwer Erdreich
  • Erfordernissen Mässig Wasser Viel Wasser
  • Lichtexposition Sonne Halbschatten
©  Website-Realisierung Synthetic Lab