Logo Milazzo Flora

Opuntia humifusa

Opuntia humifusa ist eine Pflanzenart in der Gattung der Opuntien (Opuntia) aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Opuntia humifusa ist in Mitteleuropa winterhart. Das Artepitheton humifusa bedeutet‚ am Boden hingestreckt, liegend, niedrig‘.

Opuntia humifusa ist ein horstig bis buschig wachsender Feigenkakus, welcher niederliegend eine Wuchshöhe von 10 Zentimetern erreichen kann, in Ausnahmefällen auch bis 30 Zentimeter hoch. Die blattähnlichen, 5 bis 7,5 (selten bis 12,5) Zentimeter großen Segmente sind rund bis oval und mit wenigen, weißen bis braunen Areolen besetzt. Diese Areolen haben einen Durchmesser von ca. 3 Millimetern und einen Abstand untereinander von 1 bis 2 Zentimetern. An den jüngeren Areolen, oben an den Segmenten, sind vereinzelt braune bis graue Dornen zu verzeichnen. Diese Dornen sind 2 bis 3 Zentimeter lang und stehen rechtwinklig zur Segmentfläche. Die Blütezeit erstreckt sich von Juni bis Juli. Die gelben Blüten sind einfach gebaut. Sie haben einen Durchmesser und eine Länge von 4 bis 6 Zentimetern. Nach erfolgreicher Bestäubung entwickeln sich rötliche, mit Glochiden besetzte, essbare Früchte.

Opuntia humifusa ist eine sehr variable Pflanze, was sich auch in dem sehr großen Verbreitungsgebiet niederschlägt. An den natürlichen Standorten existieren unterschiedliche Formen der Pflanzen mit stark differierenden habituellen Ausprägungen. Es lassen sich Pflanzen gänzlich ohne Bedornung, wie auch sehr stark bedornte Pflanzen finden. Auch die Blütenfarbe kann je nach Standort variieren. In diesem Zusammenhang ist noch nicht endgültig geklärt, ob alle diese Standortformen als Opuntia humifusa zusammengefasst werden können.

Dieser Kaktus kommt mit in den gesamten östlich und mittleren Bundesstaaten der USA vor. Das natürliche Verbreitungsgebiet reicht von der kanadischen Grenze bis nach Nordmexiko. Er ist aber auch in Europa eingebürgert und wächst sogar in den Schweizer Alpen.

Er ist anspruchslos, bevorzugt aber sonnige Standorte und durchlässige Böden. Opuntia humifusa ist meist winterhart und verträgt auch Temperaturen unter −30 Grad Celsius, wenn es im Winter nicht zu feucht ist. Die Pflanzen gelten als eine der härtesten winterharten Kakteen.

In Florida und North Carolina findet sich eine Pflanze, welche als Opuntia drummondii Graham beschrieben wurde. Der amerikanische Botaniker Lyman David Benson erkennt diese Art nicht an und vertritt die Meinung, dass es sich um eine Naturhybride zwischen Opuntia humifusa und Opuntia pusilla handelt. Er hatte in South Carolina an einem Standort, wo beide Opuntienarten vorkommen, eine Population der Hybride, mit vielen Übergangsformen, gefunden.

  • Kategorie Sukkulenten
  • Familie Cactaceae
  • Gattung Opuntia
  • Art humifusa complex (=vulgaris)
  • Geographisches Ursprungsgebiet Nordamerika
  • Klimazonen Süden und Inseln, Das Hinterland USDA 9 b
  • Habitus Strauch
  • Blätter Immergrün
  • Colore Foglie Verde
  • Blüteitperiode Juni / Juli / August / September
  • Blume Einfache blüte
  • Colore Fiori Giallo
  • Bodenart Neutral / Sand / Mittelschwer Erdreich
  • Erfordernissen Wenig Wasser
  • Lichtexposition Sonne / Halbschatten
  • Form Strauch
  • Colore Frutti Viola   Rosso
©  Website-Realisierung Synthetic Lab