Logo Milazzo Flora

Grevillea "Robin Gordon"

Die beliebte Sorte 'Robyn Gordon' (Grevillea) steht in Größe, Farbintensität und Blütenreichtum der Bank's Grevillea (Grevillea banksii) nicht nach. Nur wächst sie etwas kompakter und die Blattform ist stärker eingeschnitten. Ihr Flor lässt sich oft schon gegen Winterende blicken. Im Hochsommer folgt in unserem Klima zumeist die Hauptblüte. Mit ihrer leuchtend roten Farbe, einer Länge von gut 15 cm und der bizarren Form gebogener Blütenteile, sind die Blütenstände ein Schmankerl für alle Pflanzenfans, die es -je ungewöhnlicher, je lieber- haben. Wichtig für die Gesundheit aller Grevilleen, die den etwas verwirrenden Namen -Australische Silbereichen- tragen, obwohl sie mit Eichen überhaupt nichts gemein haben, ist eine konstante Bodenfeuchte. Die Erde sollte weder völlig austrocknen, noch immer wieder tagelang nass sein, bevor sie abtrocknen kann und Luft zu den Wurzeln gelangt. Lassen Sie sich dabei von dem graublauen Überzug der Blätter nicht täuschen, die in der Pflanzenwelt in der Regel Trockenresistenz verheißt: Grevilleen in Topfkultur brauchen konstanten und nicht zu knappen Wassernachschub.
Dauerblüher; exzentrische & krallenartige Blütenform; attraktive Belaubung; immergrün.

  • Kategorie Die Grevilleen & Südseemyrte Pflanzen
  • Gattung Grevillea
  • Art "Robin Gordon"
  • Familie Proteaceae
  • Habitus Strauch
  • Klimazonen Mittelmeer, Süden und Inseln, Hügel. Usda 10 a
  • Blätter Immergrün
  • Blume Traube
  • Geographisches Ursprungsgebiet Ozeanien
  • Blüte- und Fruchtzeitperiode Dezember / November / Oktober / September / August / Juli / Juni / Mai / April / März / Februar / Januar
  • Form Hochstamm / Strauch
  • Colore Fiori Rosso
  • Colore Foglie Verde
  • Colore Frutti Marrone
  • Bodenart Schwash sauer / Sand / Mittelschwer Erdreich
  • Erfordernissen Mässig Wasser / Wenig Wasser
  • Lichtexposition Sonne / Halbschatten
©  Website-Realisierung Synthetic Lab